Rock-a-Field

Das Rock-a-Field-Festival legt 2017 eine Pause ein und kommt 2018 wieder - aufgepeppt, anders, neu?

Für die luxemburgischen und grenznahen Musikfans gibt es seit 2002 das Open-Air Festival Rock-a-Field, kurz RAF (erinnert an die Rote Armee Fraktion  RAF) in Roeser, Luxemburg.

Damals als einmaliges Ereignis begonnen, wird es seit 2006 jährlich von der Konzertagentur „Atelier“ ausgerichtet. Mit knapp 30.000 Besuchern ist dieses Event die größte Party Luxemburgs. Aber längst handelt es sich nicht mehr um eine reine Rock Veranstaltung. Vertreter unterschiedlicher Musikrichtungen treten jedes Jahr Ende Juni mitten im Nirgendwo auf. Seit 2008 spielen die Bands parallel auf zwei verschiedenen Bühnen.

Location



 


Fotostrecken


News

RAF 2016 – Fotostrecke Steve Aoki

[Zeige eine Slideshow]

kommentieren Artikel lesen

RAF 2016 – Fotostrecke Pixies

[Zeige eine Slideshow]

kommentieren Artikel lesen

Steve Aoki – ein Erfahrungsbericht

Umz, umz, umz – der Bass bringt mein Trommelfell zum Schwingen und drückt auf meinen Bauch. Die Musik: Mashups bekannter Songs gepaart mit Dubstep-Elementen, Drum & Bass und anderen elektronischen…

kommentieren Artikel lesen

RAF 2016: Festival-Impressionen, Sonntag

[Zeige eine Slideshow] 12►

kommentieren Artikel lesen

Wo ist der Rock bei Rock-A-Field? – Interview mit Mitveranstalter Michel Welter

Biffy Clyro, Kings of Leon, Queens of The Stone Age, Muse – auch die ganz Großen haben sich auf dem Rock-A-Field im beschaulichen Roeser in Luxemburg schon die Ehre gegeben….

kommentieren Artikel lesen
Alle Beiträge